© Screenshot/YouTube/DragTimes

Produkte
06/06/2020

Tesla Model 3 schlägt Porsche 911 in Autocross-Rennen

In allen drei Runden war der Tesla etwas schneller als der Sportwagen von Porsche.

Ein Tesla Model 3 hat sich bei einem Autocross-Rennen als schneller als ein Porsche 911 GT3 erwiesen. Auf dem YouTube-Channel DragTimes hat Nutzer Brooks Weisblat ein Video geteilt, das diesen überraschenden Wettkampf zeigt. 

Grundsätzlich zählt der Porsche 911 zu einem der stärksten Sportwägen, der etwa dreimal so viel wie das Tesla Model 3 Performance kostet. Er verfügt über ein 7-Gang-Schaltgetriebe und einen Vierliter-Boxermotor. Der Porsche zählt 500 PS und schafft eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden. Sein Gewicht beläuft sich laut Teslarati auf etwa 1.430 Kilogramm ist einfach manövrierbar.

Tesla überholt Porsche

Ganz so leistungsstark ist das Tesla Model 3 Performance nicht. Seine beiden Elektromotoren schaffen 473 PS - der E-Wagen kommt immerhin in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Und doch hat es das Tesla Model 3 geschafft, den Porsche 911 GT3 zu überholen. Während des Rennens war der Akku zu 89 Prozent aufgeladen. Den Zusehern ist zudem aufgefallen, dass der „Track Mode“ für die leistungsstärkste Ausführung des Mittelklasse-Stromers, nicht aktiviert war.

Jede Runde übertroffen

Die beiden Fahrzeuge komplettierten die Autocross-Strecke drei Mal. In jeder Runde hatte der Tesla den Porsche geschlagen. Während letzterer für den ersten Durchgang 68,4 Sekunden benötigte, schaffte der Tesla die gleiche Strecke in 56,6 Sekunden. In der zweiten Runde war der Tesla um 2 Sekunden und in der letzten war der Tesla um 1,9 Sekunden schneller als der Porsche.

Dennoch darf nicht außer Acht gelassen werden, dass das Model 3 von einem viel erfahreneren Fahrer gelenkt wurde.