FILE PHOTO: The interior of a Tesla Model 3 electric vehicle is shown in Moscow

© REUTERS / Evgenia Novozhenina

Produkte

Tesla Model 3 ist trotz fehlender Radar-Sensoren wieder sicher

Im Mai lieferte Tesla sein Model 3 kurzerhand ohne Radar-Sensoren aus. Damit kam es zu einigen Einschränkungen bei wichtigen Sicherheitsfunktionen wie des Kollisionswarnsystems (Forward Collision Warning - FCW) und bei der automatischen Notfallbremse (Automatic Emergency Braking - AEB). Diese Funktionen waren in den neuen Modellen schlichtweg nicht verfügbar.

Tesla hatte sein System nämlich auf Computer Vision umgestellt, also neuronale Netzwerke lernen anhand von Kameras, was das System tun muss, und was nicht.

Nun hat das Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) das neue System von Tesla mittlerweile offiziell überprüft und als sicher eingestuft. Daher hat auch „Consumer Reports“ das Model 3 wieder als „sicher“ in seine Top-Pick+ Liste der Fahrzeuge aufgenommen.
 

Ein YouTuber hatte im Juni ein radarloses Model Y einen Bremstest unterzogen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare