FILE PHOTO: The logo of Tesla is seen on a steering wheel of its Model S electric car at its dealership in Seoul

© REUTERS / Kim Hong-Ji

Produkte
02/07/2020

Tesla plant neues Hightech-Lenkrad mit Touchscreens

Ein Patentantrag zeigt, wie sich das Elektroautounternehmen das Lenkrad der Zukunft vorstellt.

Tesla will anscheinend die Lenkräder seiner Autos massiv überarbeiten. Darauf deutet zumindest ein Patentantrag hin, der nun öffentlich ist und von Electrek entdeckt wurde. Demnach soll das Lenkrad künftig mit Touschreens ausgestattet sein sowie haptisches Feedback geben.

Insgesamt drei berührungsempfindliche Screens sollen in dem Lenkrad verbaut sein, eines an jeder Seite sowie eines im unteren Bereich des Lenkrades. Mithilfe der Screens sollen Fahrer künftig unter anderem den Gang auswählen können. In dem entsprechenden Patentantrag ist auch die Rede von RFID- und NFC-Chips. Tesla will mit dem neuen Konzept auch dafür vorplanen, wenn die Autos autonom fahren. Die Touchscreens könnten dann völlig neuartige Features bieten, die beim manuellen Fahren zu ablenkend wären. Tesla nennt hier als konkrete Beispiele etwa Multimedia-Funktionen.

Verantwortliche

Entworfen wurde das Lenkrad von zwei Designern, die Tesla mittlerweile verlassen haben. Felix Godard war etwa ein früherer Porsche-Designer, den Tesla abgeworben hat. Mittlerweile arbeitet er für das Start-up Lucid Motors. Daneben wird noch Joris Aerts genannt, ein Elektrotechniker, der sechs Jahre lang für das Unternehmen gearbeitet hat, seine Stelle aber vor rund einem Jahr aufgegeben hat.

Wie immer ist es bei derartigen Patentanträgen unklar, ob oder wann sie tatsächlich in der Realität umgesetzt werden. Die Dokumente liefern aber immerhin einen spannenden Einblick, in welche Richtung Tesla beim Designen neuer Fahrzeuge gehen könnte.