FILES-US-EARNINGS-AUTOMOBILE-GM

© APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD / KENZO TRIBOUILLARD

B2B
02/06/2020

Niemand verkauft mehr Elektroautos als Tesla

Das Unternehmen rund um Elon Musk konnte 2019 ein Rekordjahr verzeichnen, vor allem durch das günstige Model 3.

Tesla konnte 2019 einen Rekordabsatz von 367.000 Elektroautos verzeichnen und war damit der absatzstärkste Elektroautobauer im vergangenen Jahr. Das geht aus einer Untersuchung des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach hervor, die diese Woche veröffentlicht wurde. 

An zweiter Stelle folgt der chinesische Hersteller BYD mit 219.000 Pkw. Auf den weiteren Plätzen liegen die chinesischen Hersteller BAIC und SAIC. Die deutschen Automobilkonzerne BMW und Volkswagen kommen auf Rang fünf und sechs, wie aus der entsprechenden Pressemitteilung hervorgeht. 

Das mit Abstand meistverkaufte Tesla-Fahrzeug war das Model 3, wie es heißt. Alleine die Verkäufe dieses Modells lagen bei 300.000 Stück. Davon wurden rund 160.000 Fahrzeuge in den USA, etwa 100.000 in Europa und ca. 30.000 in China verkauft.

Massiv ausgebaut wurde auch Teslas Ladeinfrastruktur. Ende 2019 waren 16.104 Supercharger-Ladepunkte in Betrieb, gut 4000 mehr als zu Beginn des Jahres.

Ziele

Für das kommende Jahr geht Tesla von mehr als einer halben Million Neuzulassungen aus. Erreicht werden soll das Ziel unter anderem durch neue Produktionsstätten, wie etwa in China. Auch das kommende Model Y soll die Verkäufe deutlich ankurbeln. Das Mini-SUV könnte nun schon im März ausgeliefert werde, wie Elon Musk im Rahmen der Präsentation der Quartalszahlen ankündigte

Auch der bekannte Investor Ron Baron, CEO von Baron Capital, sagte zuletzt ein starkes Wachstum für Tesla voraus. Tesla könne in zehn Jahren einen Umsatz von einer Billion Dollar vorweisen, gab er sich überzeugt.