Produkte
25.06.2018

Tesla-Rennauto ist fertig: Von 0 auf 100 km/h in 2,1 Sekunden

Nach einigen Entwicklungsproblemen ist das Auto für die neue Elektrorennauto-Serie EPCS endlich verfügbar.

Das überarbeitete Tesla Model S P100DL für eine ab Herbst geplante Elektrorennserie ist nun fertig und zugelassen. Wie Veranstalter Electric GT, der die Teams mit den Renn-Teslas ausstattet, mitteilte, beschleunigt das Auto von 0 auf 100 km/h in 2,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h, der Antrieb kommt auf 585 Kilowatt bei einem Drehmoment von 995 Newtonmeter.

Tesla Rennauto

1/9

Leichteres Auto

Um die gegenüber dem Serienmodell verbesserten Leistungsdaten zu erreichen, wurde der Tesla durch den Einsatz von Carbonfaser-Verkleidungen um 500 Kilogramm abgespeckt und mit speziellen Rennreifen von Pirelli ausgestattet. MIt dem 100-Kilowattstunden-Akku soll das Rennauto 90 Kilometer mit einem Mal auftanken schaffen. Das überarbeitete Tesla-Modell wurde nun in Barcelona offiziell präsentiert.

Damit sollte der neuen Elektrorennserie, die im November in Spanien startet, nichts mehr im Wege stehen. Zumindest zehn Rennen sind mittlerweile bestätigt. Im Zuge der Serie, die auf den Namen Electric Production Car Series (EPCS) getauft wurde, werden verschiedene Teams unter anderem auf dem Nürburgring und in Silverstone gegeneinander antreten. Um nur die Fahrkünste der Fahrer zu bewerten, bekommen alle Teams das besagte Tesla-Model zum Fahren.