© Screenshot

Produkte
09/10/2020

Tesla verbaut Winkelleisten aus Baumarkt in Model Y

Das 55.000 Dollar teure Model Y hält eine Überraschung bereit, die bei Tesla-Käufern für wenig Freude sorgt.

Ein Tesla-Besitzer traute seinen Augen nicht, als er einen Blick unter die Haube seines 55.000 Dollar teuren Model Y warf. Aufgrund von leicht verzogenen Abdeckungen hatte er einige Teile des Tesla-Autos auseinander genommen. Beim flüssigkeitsgekühlten Kondensator, der Teil des komplexen Kühlsystems ist, zeigte sich, dass um das Metallteil 2 holzartige Winkelleisten montiert sind, die eher an eine Heimwerker-Konstruktion als an ein teures Hightech-Auto erinnern.

Baumarkt-Teile in teurem Auto

"Jemand ist in den Baumarkt gerannt, um die Zahlen für das 2. Quartal zu schaffen", kommentierte der Tesla-Inhaber unter dem Schnappschuss der behelfsmäßigen Konstruktion. Die Hölzchen dürften von den Tesla-Ingenieuren wohl verwendet worden sein, um die Spannung aus der Klammer zu nehmen, mit der das Metall an der Konstruktion befestigt wird. Nachdem das Foto in diversen Foren gepostet wurde, meldeten sich weitere Tesla-Besitzer zu Wort, die ebenfalls Winkelleisten an ihrem Kühlsystem vorfanden.

Abgesehen davon, dass solche Komponenten in einem derart teuren Auto einigermaßen deplatziert wirken, bleibt unklar, was es mit diesen Bauteilen auf sich hat. Da in einem anderen Fall ähnliche Winkelleisten, aber aus grauen Plastik vorgefunden wurden, könnte der Zulieferer der Teile vielleicht nicht genügend Komponenten auf Lager gehabt haben, spekulieren manche.

Für zusätzliche Verwirrung sorgt, dass ältere Model-Y-Autos die Schutzwinkel nicht verbaut haben und dass sich die Komponenten auch nicht in den öffentlich verfügbaren Dokumenten finden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.