© APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN / JUSTIN SULLIVAN

Produkte
12/10/2018

Update auf iOS 12.1.1 kommt mit schwerem Fehler für iPhones

Die neueste Ausgabe von Apples mobilem Betriebssystem hat einen gravierenden Bug. iPhone-User raten von dem Update ab.

Kürzlich hat Apple das Update auf iOS 12.1.1 offiziell bereitgestellt. Zahlreiche iPhone-User raten jedoch vor der Aktualisierung ab. Denn offenbar hat die neueste Version des Betriebssystems einen unangenehmen Nebeneffekt.

Immer mehr Nutzer berichten, dass das Update dazu geführt hat, dass ihre mobile Datenverbindung daraufhin auffällig gestört war. Lediglich die Verbindung mit WLAN scheint noch fehlerfrei zu funktionieren.

Forbes zufolge soll das Problem von Land zu Land variieren. Das reiche von nur teilweise eingeschränkten Mobilverbindungen, die zwar die Nutzung des Browsers zulassen, nicht aber die von Apps, bis hin zu einem Totalversagen bei 4G.

iOS-Fehler schon im Vorfeld bekannt

Unverständlich ist, dass genau dieser Fehler bereits durch iOS 12.1.1-Beta-Tester festgestellt wurde, er es aber dennoch in die finale Version geschafft hat.