© REUTERS / Edgar Su

Produkte
06/05/2020

Verkaufsstart von iPhone 12 verzögert sich

Einer von Apples wichtigsten Zulieferern deutet an, dass das Handy später als gewohnt auf den Markt kommen wird.

Der CEO von Broadcom hat gegenüber Investoren angedeutet, dass sich das iPhone 12 auf das vierte Quartal 2020 verschiebt. Traditionell kommt die neue Generation der Apple-Smartphones immer im September, also im letzten Monat des dritten Quartals, auf den Markt.

Laut einem Bericht bei Bloomberg sprach Hock Tan gegenüber Investoren von einer “massiven Verzögerung des Produktzyklus” bei einem “großen, nordamerikanischen Mobiltelefon-Kunden”. Tan hat Apple bereits in der Vergangenheit so angesprochen, ohne den Firmennamen explizit zu nennen. Grund für die Verzögerung dürften Probleme in der Lieferkette sein, die durch die Pandemie verursacht wurden.

Wichtiger Kunde

Apple ist einer von Broadcoms wichtigsten Kunden für Funkchip, weswegen sich die Verzögerung beim iPhone auch auf den Umsatz im dritten Quartal auswirken wird. Deswegen hat Tan auch die Investoren entsprechend informiert. 

Auch wenn das iPhone etwas später kommt als sonst, wäre es durchaus denkbar, dass Apple das Handy zum gewohnten Zeitpunkt im September vorstellt und lediglich die Auslieferungen später als üblich stattfindet.

Leaks

Über die Display-Größen, aber auch andere technische Features wie Kameras, Sensoren bis hin zur Speichergröße des iPhone 12, ist aufgrund eines massiven Leaks des Bloggers Jon Prosser praktisch schon alles bekannt. Auch die Preise hat der Blogger  bekanntgegeben. Angeblich wird Apple gleichzeitig mit dem iPhone 12 auch eine Brille vorstellen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.