© Screenshot

Produkte
08/22/2019

Video zeigt Google Pixel 4 aus jedem Winkel

Auf neuen Render-Bildern ist das kommenden Google-Smartphone aus jeder Perspektive zu sehen.

Für den Herbst wird die Präsentation des neuen Google-Smartphones mit Spannung erwartet. Da Google das "Spiel der Leaks" nicht mehr mitspielen will, hat das Unternehmen bereits zahlreiche Details und einige Fotos des Pixel 4 gleich selbst veröffentlicht.

Auf Basis dieser Informationen hat YouTuber Waqar Khan Rendering vom Google-Phone angefertigt. In einem Video zeigt Khan, das Pixel 4 im Detail aus allen Perspektiven. Auffallend am Design ist vor allem die quadratische Fläche auf der Rückseite für das Kamera-Setup. Ebenso stechen einem die vergleichsweise breiten Ränder des Displays auf. Google will beim Rennen um die schmalsten Ränder offenbar nicht mehr mitmachen.

Die breite Oberkante des Pixel 4 hat aber auch einen guten Grund. Hier will das Unternehmen seinen Radarchip zur Gestensteuerung unterbringen. Der hauseigene Soli-Chip samt weiterer Sensoren erfasst kleine Bewegungen in der Nähe des Smartphones.

"So könnt ihr mit nur einer Handbewegung zwischen Songs hin- und herwechseln, den Wecker snoozen und Anrufe stummschalten – ohne dabei euer Smartphone zu berühren", schreibt Google. Dadurch soll sich das Pixel 4 schneller per Gesichtsscan entsperren lassen, als die Smartphones des Mitbewerbers, den Google nicht namentlich nennt.

Technische Spezifikationen

Ob Google neben der Gesichtserkennung auch einen Fingerprintsensor unterhalb des Displays integrieren wird, ist noch unklar. Erwartet wird jedenfalls, dass der Screen eine hohe Bildwiederholrate von etwa 90 Hz haben wird. Auch ein Qualcomm Snapdragon 855 gilt ebenso als so gut wie fix. Neue Funktionen der viel gelobten Pixel-Kamera werden mit Spannung erwartet.

Wann Google sein neues Smartphone vorstellen wird, ist noch unklar. In der Regel präsentiert das Unternehmen seine neuen Pixel-Phones immer Anfang Oktober.