© Michael Stelzhammer

Produkte

Warum Apple das iPhone 13 wohl auslässt

Einiges ist über das kommende iPhone bereits durchgesickert. So soll es nicht nur endlich einen kleineren oder zumindest schmaleren Notch bekommen, sondern unter Umständen auch einen Fingerprint-Sensor unter dem Display versteckt haben. Ebenfalls wahrscheinlich ist laut Insider-Quellen, dass Apple das iPhone erstmals auch mit 1 Terabyte Speicher anbieten wird.

Kein iPhone 13

Unklar ist allerdings, ob es das zuletzt überall als iPhone 13 titulierte Gerät unter diesem Namen je geben wird. Denn laut Apple-Leaker Jon Prosser will der Konzern auf die Bezeichnung verzichten und das neue Gerät als iPhone 12s auf den Markt bringen. Das habe zum einen damit zu tun, dass das nächste iPhone nach dem großen Redesign im Vorjahr nur wenige grundlegende Verbesserungen erhält.

Der wahre Grund soll Prosser zufolge aber sein, dass Apple aus Aberglauben bzw. weil viele Menschen die Zahl 13 immer noch mit Pech assoziieren, am liebsten überspringen möchte. Das würde allerdings auch bedeuten, dass es selbst im kommenden Jahr kein iPhone 13 geben würde. Viele Hotels verzichten bis heute weiterhin auf einen 13. Stock, auch in Flugzeugen gibt es meist keine Reihe 13. In Asien gilt hingegen eher die Zahl 4 als Unglücksziffer.

Was den Marktstart der neuen iPhones betrifft, dürfte mit Herbst allerdings alles beim Alten bleiben. Auch ein größeres iPhone SE soll im Laufe des Jahres geplant sein.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!