© ConceptsiPhone

Produkte

Apple testet faltbare Displays

Der iPhone-Hersteller hat laut Insidern damit begonnen, faltbare Bildschirme zu testen. Dies berichtet Bloomberg.

Demnach habe Apple Prototypen von faltbaren Displays entwickelt, die derzeit intern getestet werden. Einen konkreten Plan für ein iPhone zum zusammenklappen soll es aber noch nicht geben. Bei den faltbaren Displays scheint es sich vorerst um eine Machbarkeitsstudie handeln: Apple testet, ob die Produktion einen Falt-iPhones überhaupt möglich ist.

Apple soll aber zumindest bereits überlegt haben, welche Display-Größe für ein iPhone mit Falt-Display Sinn machen könnte. So soll etwa ein 6,7-Zoll-Gerät diskutiert worden sein – die Größe, die das iPhone 12 Pro Max jetzt hat.

Wie ein iPhone mit faltbarem Display aussehen könnte, hat der YouTube-Channel ConceptsiPhone gezeigt:

Noch Jahre entfernt

Ein iPhone mit faltbarem Display könnte aber erst in einigen Jahren vorgestellt werden, falls überhaupt. Apple könnte etwa zum Schluss kommen, dass die Falt-Displays noch keinem hohen Standard entsprechen und deshalb auf technische Fortschritte bei flexiblen Bildschirmen warten.

Außerdem ist möglich, dass Apple die Prototypen entwickelt und testet, um ein Patent einzureichen. Sollte man jemals ein entsprechendes Smartphone entwickeln, wäre man rechtlich abgesichert und müsse nicht anderen Unternehmen, die in Zukunft vielleicht ein Handy mit einem ähnlichen Klapp-Mechanismus vorstellen, Lizenzgebühren für deren Patente bezahlen.

Comeback von Touch ID

Als wahrscheinlich gilt, dass Apple in den 2021er-iPhones eine andere Neuerung bringen wird, die das Display betrifft: einen Fingerabdruck-Scanner. Damit würde Touch ID ein Comeback feiern.

Viele andere Hersteller nutzen bereits einen Fingerabdruck-Scanner im Bildschirm. Apple vertraut bei seinen aktuellen iPhones nur auf die Gesichtserkennung als biometrische Sicherung. Nur das günstige iPhone SE (2020) nutzt noch Touch ID. Das letzte Spitzenmodell mit Touch ID war das iPhone 8, das 2017 erschienen ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare