© NASA/Bill Ingalls

Science
08/18/2019

Astronauten aus Raumkapsel gerettet: NASA und SpaceX proben Ernstfall

In dem Szenario wurden verletzte Astronauten geborgen, die mit dem Crew Dragon von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgeflogen sind.

SpaceX soll zukünftig Astronauten für die NASA ins All bringen. Mit dem Raumschiff Crew Dragon sollen sie zur Internationalen Raumstation ISS und wieder zurück fliegen. Nachdem ein unbemannter Testflug des Crew Dragon im März zur ISS erfolgreich war, schreiten jetzt die Vorbereitungen für einen bemannten Flug voran.

Dazu haben die NASA und SpaceX jetzt eine gemeinsame Übung im atlantischen Ozean abgehalten. In dem Szenario ist der Crew Dragon auf der Erde gelandet, aber die Passagiere verletzt. Die Einsatzkräfte müssen die Astronauten aus dem Crew Dragon bergen und per Hubschrauber zum Air-Force-Stützpunkt in Cape Canaveral bringen.

Für die Übung haben die NASA-Astronauten Doug Hurley und Bob Behnken die SpaceX-Raumanzüge getragen. Die beiden werden die ersten Astronauten sein, die mit dem Crew Dragon ins All fliegen. Wenn alles nach Plan verläuft, wird dies voraussichtlich im Dezember soweit sein.

Sowohl für die NASA als aus SpaceX war die Übung erfolgreich. Das hilft hoffentlich, um das Vertrauen zwischen der staatlichen Weltraumbehörde und dem privaten Raumfahrtunternehmen zu stärken. Dies litt in jüngster Zeit etwas aufgrund von Zwischenfällen. Im April explodierte ein Crew Dragon bei einem statischen Triebwerkstest. Bei einem Test im Mai wurde ein Crew Dragon beschädigt, weil das Fallschirmsystem für die Landung nicht richtig funktionierte.