Künstlerische Darstellung eines Schwarzen Lochs

© alex-mit/istockphoto / alex-mit/istockphoto

Science
04/02/2019

Astronomen berichten von „bahnbrechender“ Entdeckung

Das Event Horizon Telescope hat eine spektakuläre Entdeckung gemacht. Es dürfte um ein Schwarzes Loch gehen.

Die Europäische Kommission, der Europäische Forschungsrat und das Projekt Event Horizon Telescope (EHT) haben eine Pressekonferenz einberufen, um ein „bahnbrechendes Ergebnis“des EHT zu präsentieren. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die am Montag veröffentlicht wurde.

Was genau bekannt gegeben werden soll, ist noch unklar. Sehr wahrscheinlich ist, dass es sich um ein Foto eines Schwarzen Lochs handelt. Genau das erhoffen sich Forscher vom EHT.  

Schwarze Löcher können nicht einfach fotografiert werden, da sie aufgrund ihrer enormen Anziehungskraft Licht „verschlucken“. Dadurch kann man sie auch nicht sehen oder festhalten. Was man jedoch erkennen kann, ist die Strahlung, die sich rund um das Schwarze Loch ansammelt.

Virtuelles Teleskop

Das EHT ist kein physisches, sondern ein virtuelles Teleskop. Es ist ein Zusammenschluss verschiedener Radioteleskope, die über den ganzen Planeten verstreut sind. Durch den Einsatz großer Rechenleistung werden die Daten kombiniert.

Stattfinden soll die Pressekonferenz am 10. April um 15:00 MESZ, wir werden zeitnah berichten.