Science
20.11.2018

Elon Musk gibt der Big Falcon Rocket einen neuen Namen

Wofür BFR auch immer gestanden hat, ist nun Geschichte. Der SpaceX-CEO hat die Riesenrakete umbenannt.

Fünf Milliarden Dollar lässt sich SpaceX die Entwicklung der riesigen Rakete kosten, mit der einer der ersten Weltraumtouristen seine Reise rund um den Mond antreten soll. Nun hat die Rakete, die unter der Abkürzung BFR bekannt ist offenbar einen neuen Namen bekommen.

Offiziell steht BFR für Big Falcon Rocket, inoffiziell wird BFR aber als Big Fucking Rocket gelesen. Das ist nun vorbei, denn SpaceX-CEO Elon Musk hat auf Twitter verkündet, dass die BFR nun Starship heißt.

Technisch gesehen, sei das Starship aber nur das Raumschiff, in dem Astronauten und Fracht untergebracht werden sollen. Der Booster, mit dessen Hilfe das Starship der Schwerkraft der Erde entkommen soll - wie Musk schreibt - soll ab sofort Super Heavy genannt werden.

Ein Twitter-User merkte an, dass die Rakete doch nicht Starship genannt werden könne, wenn sie unser Sonnensystem nicht verlässt. Musk antwortete, dass spätere Versionen des Super Heavy Starhips sehr wohl Ziele außerhalb unseres Sonnensystems anfliegen werden.

Das Super Heavy Starship soll eine zweistufige, 118 Meter hohe Rakete werden, die in der Lage sein soll, Fracht im Umfang von 100 Tonnen zum Mars zu bringen. Die Fertigstellung der ersten Phase wird zwischen dem zweiten und vierten Quartal 2019 erwartet. 2023 soll der Japaner Yusaku Maezawa mit dem Super Heavy Starship den Mond umrunden.