Symbolbild

Kepler 22b (Artwork)

© NASA

Science
05/12/2020

Forscher entdecken neue Super-Erde

Ein unlängst entdeckter Planet ist unserer Erde sehr ähnlich. Er befindet sich ungefähr im Zentrum unserer Galaxie.

Weltraumforscher der University of Canterbury glauben, eine Super-Erde in einem erdähnlichen Orbit entdeckt zu haben. Sie befindet sich recht zentral in unserer Galaxie, ihre Umlaufbahn soll zwischen der der Erde und der Venus sein. Neben der Umlaufbahn ist auch die Größe des Planeten erdähnlich. Diesbezüglich ist er zwischen der Erde und Neptun einzugliedern. 

Der Stern des Planeten macht etwa 10 Prozent der Sonnenmasse aus, was darauf schließen lässt, dass ein Jahr auf der Super-Erde etwa 617 Erdtage dauert. Bislang wurde laut den Forschern nur eine Handvoll solcher Planeten entdeckt. 

Mikrolinseneffekt

Entdeckt wurde er auf seltene Weise: Durch die Schwerkraft des Planeten und seines Sterns wurde das Licht eines anderen Sterns im Hintergrund vergrößert. Dabei handelt es sich um ein Phänomen, das als Mikrolinseneffekt bezeichnet wird. 

Die Wirkung der Gravitationslinse, also ein Objekt, das aufgrund seiner hohen Masse Strahlung so ablenkt, dass ein Beobachter zwei oder mehrere Bilder wahrnimmt, zeigt sich dadurch, dass das Licht der Bilder des Hintergrundobjekts heller erscheint als ohne Linse. Dieses Phänomen kommt laut Space.com nur bei einem von einer Million Sternen vor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.