© ESA/Hubble & NASA, SDSS, J. Dalcanton

Science

Hubble-Foto zeigt, wie eine Galaxie fremde Sterne aufsaugt

Dem Weltraumteleskop Hubble ist eine spektakuläre Aufnahme gelungen, auf der zu sehen ist, wie eine Galaxie eine andere Galaxie anzieht. Die Galaxie mit der Bezeichnung NGC 2799 (links im Bild) wird in die Mitte der Galaxie NGC 2798 (rechts im Bild) gezogen.

Die beiden Galaxien interagieren miteinander und scheinen miteinander zu verschmelzen, schreibt die NASA. Entweder führe das zu einer Fusion oder zu einer einzigartigen Formation. Ein solcher Prozess dauert in der Regel mehrere 100 Millionen bis zu 1 Milliarde Jahre.

Wie ein Wasserfall

Mittlerweile haben die beiden Galaxien eine Art seitlichen Wasserfall gebildet, heißt es von der NASA. Sterne von NGC 2799 fallen anscheinend bereits wie Wassertropfen in die Galaxie NGC 2798.

Die Fusion zweier Galaxien müsse nicht in einer Katastrophe enden, schreibt die US-Raumfahrtagentur. Die Kollision von Sternen sei eher unwahrscheinlich, da der Abstand zwischen den Sternen groß genug sein kann, sodass die beiden Galaxien tatsächlich miteinander verschmelzen können.

NGC 2799 wurde 1874 entdeckt und ist eine Balkenspiralgalaxie, die ungefähr 75 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Bei NGC 2798 handelt es sich ebenso um eine Balkenspiralgalaxie, welche 1788 entdeckt wurde. Ihre Entfernung zur Milchstraße beträgt ungefähr 77 Millionen Lichtjahre.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!