© NASA/JPL-Caltech

Science

NASA kündigt Mars-Rover-Landung mit spektakulärem Teaser an

Der Mars 2020 Rover der NASA ist derzeit noch auf seinem Kurs zum Roten Planeten. Damit er dort am 18. Februar landen kann, wurde ein System entwickelt, das zwar auch Curiosity sicher auf die Marsoberfläche brachte, aber nicht ungefährlich ist. In den sogenannten "7 Minuten des Terrors" wird der Rover von 20.000 km/h auf 0 gebremst. 

Um das Event anzukündigen, hat die NASA einen Trailer veröffentlicht, der eine Animation der Landung zeigt, unterlegt mit dramatischer Musik:

Um den Rover in der kurzen Zeit zu bremsen, wird zunächst ein Fallschirm gespannt. Das reicht aber nicht aus für eine Landung. Der "Sky Crane", an dem der Rover angebracht ist, wird zusätzlich Raketen zünden, die wie eine Art Jetpack funktionieren. Auf den letzten Metern wird der Rover dann abgeworfen. Da das Signal 11 Minuten braucht, bis es auf der Erde ist, muss die Landung automatisch passieren.

Aufsetzen wird Perseverence im Jezero Crater. Das kann live verfolgt werden - auch wenn Bilder der tatsächlichen Landung vermutlich nicht ganz so spektakulär aussehen werden, wie im jetzt veröffentlichten Video. Trotzdem wurde der Rover und das EDL-System (Entry, Descent, Landing, deutsch: Eintritt, Abstieg, Landung) mit Kameras ausgestattet, die erstmals Aufnahmen der Landung machen werden. 

Nach der Landung wird Perseverence unter anderem nach Zeichen von Leben suchen und Gesteinsproben sammeln. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!