Ein RELL (li.), der künftig im RiTS (re.) an der ISS-Außenseite verstaut wird

© NASA

Science
12/05/2019

NASA wird "Roboter-Hotel" auf der ISS eröffnen

Das Außenbordmodul RiTS soll Roboter beherbergen, die zur Entdeckung von Lecks an der Raumstation eingesetzt werden.

In vielen Gärten sieht man Nützlingshotels, die Insekten Schutz bieten, die das ökologische Gleichgewicht fördern. Auf der internationalen Raumstation (ISS) wird es unterdessen bald ein "Roboter-Hotel" geben. Bei dem Modul namens RiTS (Robotic Tool Stowage) handelt es sich um eine Unterkunft für kleine Roboter, die für die Optimierung des Kühlkreislaufs gebraucht werden, berichtet Phys.org.

Austretendes Ammoniak

Die Roboter werden Robotic External Leak Locators (RELL) genannt. Wie der Name bereits besagt, können die Roboter mittels eingebauter Spektrometer Gase und Flüssigkeiten aufspüren, die aus den Rohren und Schläuchen des Kühlsystems austreten. Dabei handelt es sich etwa um das für Menschen gefährliche Ammoniak. Kleinste Partikeleinschläge sorgen dafür, dass Ammoniak öfter mal aus dem Kühlkreislauf austritt.

Rundgänge

Von der Mission Control auf der Erde aus wird die Außenhülle der ISS deshalb öfter auf solche Lecks untersucht. Dabei ergreift der Roboterarm Dextre einen RELL und geht damit quasi entlang von Schienen an der Hülle der Raumstation auf Patrouille. Für solche Rundgänge wurden RELLs bisher aus dem Inneren der ISS durch die Luftschleuse nach Außen transportiert.

Werkzeuggürtel

Mit RiTS soll der RELL-Einsatz künftig unkomplizierter und schneller ablaufen. RiTS wird im Zuge der nächsten ISS-Versorgungsmission CRS-19 an Bord einer SpaceX Falcon 9 Rakete ins All gebracht und später während einer bemannten Außenbordmission (EVA, a.k.a. "Weltraumspaziergang") an der Plattform montiert, auf der Dextre über die Schienen an der ISS-Außenseite gleitet. Der Roboterarm hat dadurch gleichermaßen einen Werkzeuggürtel mit RELLs darin immer mit dabei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.