© Samsung

Science

Quidditch und Weltraum-Reisen: Samsung blickt ins Jahr 2069

Samsung veröffentlichte kürzlich seinen KX50-Zukunfts-Report. Darin gibt das Unternehmen einen Ausblick auf die möglichen technischen Innovationen der kommenden 50 Jahre. Flugtaxis und Busse sowie Unterwasser-Autobahnen sollen dann bereits die Norm sein, geben die Experten an. Damit sollen vor allem Staus im urbanen Raum verhindert werden. Lange Strecken sollen Reisende 2069 mit Raumschiffen bestreiten. So könne man in 40 Minuten von London nach New York fliegen.

Insekten-Burger

Die Reise im Raumschiff muss jedoch nicht auf der Erde enden, wenn es nach Samsung geht. Die Experten halten es für möglich, dass Menschen in 50 Jahren ihren Urlaub in Weltraum-Hotels verbringen. Leben könnten sie hingegen tief unter der Erde. Die “Earthscrapers” würden tief unter die Erde führen, wo Menschen leben und arbeiten könnten. Als proteinreiche Nahrungsquelle werden im Jahr 2069 vor allem Insekten dienen, lautet der Report. Sie könnten in Zukunft als Ersatzprodukte für Burger oder Kebab verarbeitet werden.

3 Slides, erstellt am 02/Sep/2019 - 20:43:07

Organe aus dem Drucker

Ein Fokus des Reports lag auf dem Gesundheitssektor. Die Experten glauben demnach, dass es möglich sein wird Organe auszudrucken. Mit einem 3D-Drucker sollen Menschen so zukünftig nicht mehr auf Organspenden warten müssen. Auch Verbesserungen von Herz und Lunge für Athleten seien denkbar. Implantate messen zudem permanent den Gesundheitszustand eines Patienten, wenn man dem Report glaubt. Die Daten könnten dann in allen Sprachen ausgelesen werden. So könne man Krankheiten frühzeitig entdecken.

Sportlich könnten vor allem Harry-Potter-Fans auf ihre Kosten kommen. Neue Sportarten würden 2069 in die Lüfte verlagert. Dann würde die Sportart Quidditch aus der erfolgreichen Buchreihe Realität. Dafür sollen Hoverboards zum Einsatz kommen, deren Erfindung Fans der Zurück-in-die-Zukunft-Reihe bereits seit Jahren entgegenfiebern.

Der Report wurde im Zuge der Eröffnung von Samsungs KX-Ausstellung in London veröffentlicht. Dort sollen Besucher die neuesten Technologien und Entwicklungen sehen können. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!