© Edwin Wallet, Studio OSO

Science
06/05/2019

Radikal neues Flugzeug-Design verspricht Treibstoff-Ersparnis

Das Konzept Flying-V fasst genausoviele Passagiere wie ein Airbus A350. Für einige davon könnte ein Flug zum wilden Ritt werden.

Forscher der TU Delft in den Niederlanden haben ein neues Flugzeug-Design vorgelegt, das sie Flying-V nennen. Das Flugzeug in Form eines "V" soll eine ähnliche Passagierkapazität wie ein Airbus A350 besitzen, allerdings auf der gleichen Flugstrecke 20 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Wie bei anderen so genannten Nurflügel-Flugzeugen gehen Passagierkabine und Flügel fließend ineinander über. Das reduziert den Luftwiderstand, bringt aber auch neue Herausforderungen, wie Ars Technica berichtet.

Achterbahnfahrt

Ein Problem ist etwa die Neigung um die Längsachse des Flugzeugs während des Fluges. Bei aktuellen Flugzeug-Designs sitzen alle Passagiere relativ nahe an dieser Achse, weshalb die Neigungsbewegung weniger intensiv wahrgenommen wird. Im Flying-V hingegen sitzen manche Passagiere relativ weit von dieser zentralen Achse entfernt. Für sie könnte die Einleitung eines Kurvenfluges einer Achterbahnfahrt ähneln.

Kompatibel mit Flughäfen

Das Konzept für Flying V stammt laut der TU Delft ursprünglich von einem Studenten der TU Berlin, der für Airbus an diesem Projekt arbeitete. Die Vorgaben lauteten ein neues Flugzeug-Design zu kreieren, das mit Infrastruktur für den Airbus A350 kompatibel ist. In einen Hangar für den A350 passt Flying-V also genauso rein, wie auf Gate-Parkplätze am Flughafen. Die TU Delft hat das Konzept in Zusammenarbeit mit der niederländischen Fluglinie KLM weiterentwickelt.

Innenraum-Ideen

Derzeit wird an einem Prototyp in geringerer Größe gebaut, der rechtzeitig zur 100-Jahr-Feier von KLM am 19. Oktober präsentabel sein soll. Neben der rein strukturellen Entwicklung will die TU Delft auch an neuen Konzepten für den Innenraum von Flying-V arbeiten. Die Universität will etwa neue Möglichkeiten für Passagiere finden, um sich auf einem Flug auszuruhen oder Mahlzeiten einzunehmen. U.a. wird untersucht, ob man ein offenes Buffet im Flying-V anbieten kann.