Futuristic data center with servers, blue network of global connections

© Getty Images/iStockphoto / Maxiphoto/iStockphoto

Science

Neuer Rekord für Länge von Pi: Supercomputer rechnete 108 Tage

Ein Team der Graubünden Fachhochschule hat am Montag einen neuen Rekord bei der Berechnung der Nachkommastellen von Pi bekannt gegeben, wie Sciencealert berichtet. Insgesamt hat die Kalkulation 108 Tage und neun Stunden gedauert und heraus kamen am Ende 62,8 Billionen Nachkommastellen von Pi. Die letzten zehn Zahlen: 7817924264. Die Forscher warten nun darauf, dass der Rekord ins Guinness Buch der Rekorde eingetragen wird, eine offizielle Bestätigung ist noch ausständig.

Supercomputer mit y-Cruncher

Der Supercomputer der Fachhochschule sei fast zweimal so schnell gewesen mit seinen Berechnungen, wie die Google-Cloud im Jahr 2019 und 3,5 Mal so schnell wie der bisherige Weltrekord aus dem Jahr 2020, so die Forscher rund um die IT-Projektleiter Thomas Keller und Heiko Rölke. Die offizielle Prüfung seitens der Prüfstelle des Guinness-Buches soll rund vier Monate in Anspruch nehmen.

Der bisherige Weltrekord wurde von Timothy Mullican aufgestellt und umfasst 50 Billionen Nachkommastellen, die innerhalb von 303 Tagen berechnet worden sind.

Die Fachhochschule Graubünden verwendete für die Pi-Berechnung die Software y-Cruncher. Von Pi gibt es unendlich viele Nachkommastellen, denn es handelt sich dabei um eine irrationale und transzendente Zahl.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare