Asteroid 16 Psyche

© Maxar/ASU/P. Rubin/NASA/JPL-Caltech

Science
10/28/2020

Riesiger Metall-Asteroid rostet im All vor sich hin

Forscher konnten am Objekt 16 Psyche erstmals messen, dass stark metallische Asteroiden im All oxidieren können.

16 Psyche ist für Weltraumforscher ein enorm interessanter Körper. Der Asteroid mit 226 Kilometer Durchmesser soll einen Metallanteil zwischen 30 und 60 Prozent aufweisen. Es wird vermutet, dass es sich dabei um den Kern eines Planeten handelt, der in der Entstehungsphase des Sonnensystems mit einem oder mehreren anderen Objekten kollidiert ist und dabei seine Hülle verloren hat.

Erstmals Rost

Ein Forscherteam des Southwest Research Institute in Texas hat 16 Psyche nun erstmals im UV-Bereich beobachtet und dabei Rost entdeckt. Projektmitarbeiterin Tracy Becker erklärt in einer Presseaussendung, dass dies das erste Mal sei, dass Eisenoxidspuren auf einem Asteroiden gesichtet wurden: "Das ist ein Hinweis darauf, dass auf dem Asteroiden Oxidation stattfindet. Das könnte das Resultat von Sonnenwind sein, der die Oberfläche trifft."

Sondenmission geplant

Der Asteroid 16 Psyche soll hauptsächlich aus Nickel und Eisen bestehen. Der genaue Metallanteil lässt sich aufgrund der großen Distanz (16 Psyche liegt im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter) nicht feststellen. Die NASA plant bereits eine Raumsondenmission, um Psyche genauer unter die Lupe zu nehmen, berichtet Science Alert.

"Überraschungen immer aufregend"

"Was Psyche und die anderen Asteroiden so interessant macht, ist, dass sie als die Bausteine des Sonnensystems gelten", sagt Becker. "Herauszufinden, woraus ein Planet wirklich besteht und da hineinzusehen, ist wirklich faszinierend. Sobald wir zu Psyche kommen, werden wir wirklich verstehen, was los ist, selbst wenn es anders kommt, als wir uns vorstellen. Wenn es Überraschungen gibt, ist das immer aufregend."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.