© CTIO/NOIRLab/NSF/AURA/J. da Silva (Spaceengine)

Science

Schnellster Asteroid im Sonnensystem entdeckt

Der neu entdeckte Asteroid 2021 PH27 benötigt gerade einmal 113 Tage um die Sonne. Damit ist er der bislang schnellste bekannte Asteroid seiner Art. Von allen Himmelskörpern im Sonnensystem schafft es nur der Planet Merkur noch schneller um unseren Stern. Er ist der Planet, welcher der Sonne generell am nächsten ist. In genau 88 Tagen ist seine Umlaufbahn vollendet.

Jene von 2021 PH27 ist allerdings eher elliptisch und kommt der Sonne dadurch näher als der Merkur, wie das Forscherteam rund um Scott Sheppard von der Carnegie Institution for Science in Washington D.C in einem Statement mitteilt. Die kleinste Distanz beläuft sich dabei auf rund 20 Millionen Kilometer. Bei diesem Rendezvous wird die Oberfläche des Asteroiden bis zu 500 Grad Celsius heiß, sodass das vorhandene Blei schmilzt.

Der Planet Merkur nähert sich dem Stern im Gegensatz auf 47 Millionen Kilometer.

Forscher*innen müssen mit weiteren Beobachtungen bis 2022 warten

Die Umlaufbahn des Asteroiden dürfte sich im Laufe seiner Lebenszeit aber verändert haben und ist vermutlich generell nicht stabil. Den Forscher*innen zufolge ist es wahrscheinlich, dass 2021 PH27 in einigen Millionen Jahren mit der Sonne, dem Merkur oder der Venus kollidieren wird, wenn er nicht durch eine gravitative Wechselwirkung zuvor aus seiner Bahn geworfen wird.

Die Astronom*innen schätzen, dass der Himmelskörper einen Durchmesser von etwa 1 Kilometer hat. Er dürfte aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter stammen. Wahrscheinlich isst auch, dass er durch Gravitationswechselwirkungen mit einem oder mehreren Planeten aus dem Gürtel „gekickt“ wurde.

Um genauere Informationen über den Asteroiden zu sammeln, müssen Sheppard und sein Team noch ein wenig gedulden. Aktuell befindet er sich von der Erde aus gesehen hinter der Sonne und wird sich erst wieder Anfang nächsten Jahres zeigen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare