© APA/AFP/NASA/Johns Hopkins APL/HO / HO

Science

So sieht die Erde aus 43,5 Millionen Kilometer Entfernung aus

Auf dem Weg zur Sonne hat die Parker Solar Probe einen Blick zurück zur Erde geworfen und den Planeten fotografisch festgehalten. Die NASA hat das Foto erst kürzlich veröffentlicht.

Die Erde ist der helle Punkt in der Mitte des rechten Bildes. Zoomt man in das Foto hinein, zeigt sich eine leichte Ausbuchtung auf der rechten Seite der Erde. Für diese Unförmigkeit sei der Mond der Erde verantwortlich, schreibt Space.com. Offenbar hat sich der Mond für das Foto-Shooting zum Teil hinter der Erde versteckt.

Als das Foto entstanden ist, war die Sonnen-Sonde 43,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.

Am Weg zum Stern unseres Sonnensystems

Im August ist die Parker Solar Probe in Richtung Sonne aufgebrochen. Auf ihrem Weg macht sie sich die Schwerkraft der Venus zu Hilfe. Um die Hitze der Sonne so lange wie möglich aushalten zu können, wird die Sonde von einem fast zwölf Zentimeter dicken Karbonpanzer geschützt.

"Die Sonde fliegt in eine Gegend des Weltalls, die wir noch nie erkundet haben. Es ist sehr aufregend, dass wir da endlich hinschauen können. Ich hätte gerne detailliertere Messungen der Sonnenwinde. Ich bin mir sicher, es wird einige Überraschungen geben", sagte der Astrophysiker Eugene Parker nach dem die Sonde benannt wurde.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!