© Lockheed Martin

Science
11/11/2019

US-Luftwaffe hat neueste Laserwaffe erfolgreich getestet

Die Laserkanone des Rüstungskonzerns Lockheed Martin konnte mehrere Drohnen vom Himmel holen.

Der US-Rüstungskonzern hat bekannt gegeben, seine neueste Laserwaffe im Kampf gegen Drohnen erfolgreich getestet zu haben. Die Tests wurden von der US Air Force unter realitätsnahen Bedingungen in Fort Sill im US-Bundesstaat Oklahoma durchgeführt.

Das ATHENA-Waffensystem (Advanced Test High Energy Asset) war dabei in der Lage mehrere unbemannte Flugobjekte, sowohl mit festen Flügeln, als auch herkömmliche Drohnen mit Rotor, abzuschießen. "Die Soldaten konnten die unbemannten Flugobjekte erfassen, die Laserwaffe entsprechend schwenken, die Drohnen verfolgen und schließlich mit dem Hochenergielaser besiegen", wie es in einer Aussendung von Lockheed Martin heißt.

Mobile Laserwaffe

Bei ATHENA (Advanced Test High Energy Asset) handelt es sich um eine 30-Kilowatt-Laserkanone. Sie ist als mobile Waffe konzipiert und kann daher praktisch in jeder Situation eingesetzt werden. Künftig könnte sie als Waffe auf Flugzeugen, Hubschraubern, Schiffen und Fahrzeugen zum Einsatz kommen könnte. Bei ATHENA werden Laserstrahlen aus mehreren Modulen zu einem einigen Strahl konzentriert. Damit soll eine größere Wirkung erzielt werden.