© www.sebastianfreiler.com

Start-ups
06/26/2019

Großauftrag und Finanzspritze für Wiener Start-up Waytation

Das IoT-Start-up wird künftig vier großen Messen der Deutschen Messe AG mit seiner Technik ausstatten.

Die Deutsche Messe AG hat Waytation einen Großauftrag zukommen lassen. Das Wiener Start-up soll bei vier Leitmessen des Unternehmens, darunter die Hannover Messe 2020 und die Ligna 2019, Auskunft über das Bewegungsverhalten von Messebesuchern geben.

Digitaler Messe-Assistent

Besucher der Messen sollen über „Waytation Journey“ einsehen können, welche Aussteller, Events oder Vorträge sie besucht und wie viel Zeit sie wo verbracht haben. Daneben erhalten sie mit Hilfe von künstlicher Intelligenz Empfehlungen über ausstellende Firmen und Mitbesucher, sie sie treffen können.

Das jüngste Produkt des ursprünglich auf anonyme Besucherstromanalysen für Aussteller und Veranstalter spezialisierten Start-ups kam bereits bei der Smart Automation Austria, die im Mai in Linz stattfand, zum Einsatz, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. Auch die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Reed Exhibitions soll weiter ausgebaut werden.

Eine Million Euro Wachstumsfinanzierung

Waytation erhält von den bestehenden Gesellschaftern auch eine Finanzspritze, teilte das Start-up weiter mit. Im Rahmen einer geplanten Series-A-Finanzierung werden unter anderem Hansi Hansmann, Johannes Siller und startup300 1,1 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Kooperation zwischen futurezone und aws (austria wirtschaftsservice).