51358051177_73850b59f8_k.jpg

© Hermeus

Start-ups

US Air Force investiert in Hyperschallflugzeug von Hermeus

Mit einer Maximalgeschwindigkeit von Mach 5 bzw. 6174 km/h soll man in Zukunft in nur 90 Minuten von London nach New York fliegen. So stellt es sich Hermeus vor, ein Start-up aus dem US-Bundesstaat Georgia, das von ehemaligen SpaceX- und Blue-Origin-Mitarbeitern gegründet wurde. Die US Air Force steigt nun mit einem Investment von 60 Millionen Dollar bei dem Vorhaben ein.

Bastelei an Triebwerk

Mit dem Geld sollen nun die ersten Prototypen des Hyperschallflugzeugs "Quarterhorse" gebaut und getestet werden. Quarterhorse verwendet modifizierte GE J85 Turbojet-Triebwerke mit der Bezeichnung TBCC (Turbo-based Combined Cycle). Das GE J85 wird von einer Reihe von Unternehmen dafür verwendet, um Überschall- bzw. Hyperschallflugzeug zu entwickeln, etwa von Boom Supersonic oder Virgin Galactic.

51359042951_0548c13915_k.jpg

Passagierflüge und Militäreinsätze

Die ersten Prototypen werden unbemannt sein, in Zukunft soll die Technologie aber zahlenden Passagieren zugute kommen, die es besonders eilig haben und lange Flugreisen vermeiden wollen. Quarterhorse könnte aber auch für militärische Zwecke verwendet werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare