© Hermeus

Digital Life
05/14/2019

Ex-SpaceX-Mitarbeiter bauen am schnellsten Flugzeug der Welt

Hermeus entwickelt ein Flugzeug, das in spätestens zehn Jahren mit einer Geschwindigkeit von Mach 5 über den Atlantik fliegen soll.

In 1,5 Stunden soll das Flugzeug die Strecke Paris-New York schaffen - eine Flugstrecke, für die herkömmliche Passagiermaschinen etwas mehr als sieben Stunden benötigen. Dafür soll das Hyperschallflugzeug mit einer Geschwindigkeit von Mach 5 - etwa 6174 km/h - unterwegs sein.

An der Entwicklung eines solchen Flugzeug arbeitet das junge US-Unternehmen Hermeus, das entsprechende Pläne vorgelegt hat. Man wolle durch "eine radikale Erhöhung der Fluggeschwindigkeit die weltweite Verkehrsinfrastruktur für große Distanzen revolutionieren", sagt CEO und Mitgründer AJ Piplica.

Man mache "Entwicklungsarbeit statt Wissenschaft" wird einer der Gründer von Ars Technica zitiert. Für das Hyperschallflugzeug wolle man auf bestehende Materialien zurückgreifen und "nichts Übernatürliches" verwenden. Fünf Jahre werde die Entwicklung benötigen, bis ein Prototyp zu Demonstrationszwecken eine Geschwindigkeit von Mach 5 erreicht. Erste kommerzielle Flüge werden, laut den Gründern, in den kommenden acht bis zehn Jahren stattfinden.

Gegründet wurde Hermeus von Luftfahrspezialisten, die in der Vergangenheit für die privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX und Blue Origin gearbeitet haben. Ebenso haben sie für das Luftfahrtunternehmen Generation Orbit das Hyperschallraketenflugzeug X-60A der US-Luftwaffe entwickelt. Mit einem Investment, dessen Höhe nicht genannt wurde, könne Hermeus ein Demonstrator-Flugzeug bauen, heißt es von dem Unternehmen.

Die neuen Concordes

Nachdem die Concorde 2003 außer Dienst gestellt wurde, gibt es keine kommerziellen Flüge mit Überschallgeschwindigkeit mehr. Seit einigen Jahren versuchen einige Unternehmen wieder ein Flugzeug zu entwickeln, das mit Überschallgeschwindigkeit Passagiere transportieren kann. Kritischer Punkt dabei ist meist die Wahl der Materialien sowie das Vermeiden des Überschallknalls.