4tiitoo aus Deutschland konnten die Jury überzeugen.

© Raphael Moser / Label 4

Start-ups
06/28/2019

weXelerate: 4tiitoo und zerolens zu besten Start-ups gekürt

Das Innovationszentrum hat seinen vierten Batch abgeschlossen. Bei einer Pitch Night wurden am Donnerstag die besten Start-ups gekürt.

Das Innovationszentrum weXelerate lud am Donnerstag zum Abschluss seiner vierten Runde zum Investors Day und zur Pitch Night. Mehr als 500 Gäste versammelten sich in dem Start-up-Hub am Wiener Donaukanal um die besten Start-ups zu küren.

Eye Tracking und virtuelles Fotostudio

Bei der Jury durchsetzen konnte sich schließlich 4tiitoo aus Deutschland, das Lösungen zur Produktivitätssteigerung durch Eye Tracking und künstliche Intelligenz anbietet. Die Publikumswertung konnte das österreichische Start-up zerolens (hier im futurezone-Porträt) für sich entscheiden, das ein virtuelles Fotostudio entwickelt hat.

Angetreten waren auch noch das auf sichere digitale Verträge spezialisierte ungarische Start-up Trustchain, das Wartelisten- und Terminbuchungstool Naboto und Neticle, das Werkzeuge zur Textanalyse entwickelt.

Bei der Pitch Night stehe nicht die Abendunterhaltung im Vordergrund, sondern das punktgenaue Veranschaulichen, was digitale Technologien leisten, lösen und ermöglichen können, sagte weXelerate-Geschäftsführer Awi Lifshitz. Darum gehe es auch bei dem Start-up-Zentrum.

Bewerbungen für Batch 5

weXelerate vernetzt Start-ups mit großen Unternehmen. Für den fünften Batch, der im Oktober startet, können sich Start-ups noch bis zum 5. Juli bewerben. Gesucht werden junge Unternehmen aus den Bereichen Medien, Finanzen, Versicherungen, Industrie 4.0 sowie Energie und Infrastruktur.