© Getty Images/iStockphoto / FTiare/iStockphoto

Apps
08/11/2020

A1 stellt hauseigenen Musik-Streamingdienst ein

A1 Xplore Music wird per Ende September seinen Dienst einstellen. Alle Accounts werden gelöscht.

Nach 2 Jahren stellt A1 seinen hauseigenen Musik-Streamingdienst A1 Xplore Music wieder ein. "Wir haben einfach gemerkt, dass das Interesse an dieser Form eines Streamingservice nicht in der Form gegeben ist, die es gebraucht hätte, um es wirtschaftlich zu betreiben", sagt A1-Sprecher Jochen Ohnewas-Schützenauer im Ö1 Morgenjournal. Daher werde A1 Xplore Music nun eingestellt.

Bis 30. September könne man den Streamingdienst noch wie gewohnt nutzen, schreibt A1 auf einer Support-Seite. "Der Zugriff auf die Inhalte der App, der WebApp und somit auch auf die Playlists ist ab 1. Oktober 2020 nicht mehr möglich", heißt es. Bestehende "A1 Xplore Music"-Accounts werden mit all ihren Daten gelöscht. Mit Online-Tools können die bestehenden Playlists zu anderen Streamingservices exportiert werden.

Lokaler Streamingdienst mit lokaler Musik

A1 Xplore Music sollte das österreichische Gegenstück zu Spotify und Co. sein und wird exklusiv für A1-Kunden angeboten. Beworben wurde der Streamingdienst mit kuratierten Playlists, die von einer lokalen Musik-Redaktion zusammengestellt und auf den Geschmack der Österreicher abgestimmt wurden. Das Angebot umfasste insgesamt über 30 Millionen Songs und Hörbücher, sowie über 10.000 Live-Radio-Sender.

Je nach Vertrag konnten A1-Kunden den Dienst zum Start 3 oder 12 Monate lang gratis nutzen. Danach kostete er 8,90 Euro pro Monat.