© Wiener Linien

Apps
05/13/2019

U2xU5: App zeigt neue U-Bahn-Stationen in Augmented Reality

Die Wiener Linien haben eine App veröffentlicht, mit der die neuen U-Bahn-Stationen bereits erkundet werden können.

Die Wiener Linien haben am Montag eine App veröffentlicht, die über den Ausbau der U-Bahn-Netze aufklären soll. Darin können Informationen zu sechs neuen Stationen, wie der Standort der Eingänge, der Verlauf der unterirdischen Wege und Gleise sowie Konstruktionsdetails, wie Beleuchtung und Lüftung, angezeigt werden. Die Stationen werden als 3D-Modell angezeigt, das schichtweise zerlegt werden kann.

Optional kann das 3D-Modell auch im Augmented-Reality-Modus angezeigt werden. Dabei wird das 3D-Modell über die Kamera in der realen Welt platziert und kann durch Bewegen durch den Raum erkundet werden. Der AR-Modus ist sowohl für Android (zum Play Store) als auch iOS (zum App Store) verfügbar.

Bei einem Kurztest der futurezone konnte diese Funktion jedoch in der Android-App nicht ausprobiert werden. Die App weigerte sich – auch mit dem von der App empfohlenen ausgedruckten Marker – das 3D-Modell anzuzeigen. Das Problem trat mit Huaweis P30 Pro und Samsungs Galaxy S10+ auf, die eigentlich mit der aktuellen Android-Version und den entsprechenden AR-Komponenten ausgestattet ist.

Laut den Wiener Linien nutzt man das Augmented-Reality-SDK Vuforia, das derzeit nur bestimmte Geräte unterstützt. Eine Liste dazu findet sich hier.

Um- und Ausbau bis 2027

Die Wiener Linien bauen derzeit die Linie U2 aus und arbeiten zudem an der neuen U-Bahn-Linie U5. Die neue U2-Strecke wird laut den derzeitigen Plänen voraussichtlich erst 2027 unterwegs sein, der dafür erforderliche Umbau läuft aber bereits bei der bis Ende Jänner 2020 gesperrten U4-Station Pilgramgasse. Die neue U5, die dann vom Frankhplatz bis zum Karlsplatz fahren wird, soll 2025 eröffnet werden. 2027 soll die neue U-Bahn-Linie dann bis zum Elterleinplatz geführt werden.