FILE PHOTO: Logos displayed in front of binary code illustration

© REUTERS / DADO RUVIC

Apps

WhatsApp testet Krypto-Zahlungen

WhatsApp wird es in den USA einer begrenzten Anzahl an Nutzer*innen ermöglichen, Kryptowährungen über die digitale Geldbörse "Novi" direkt in ihrem WhatsApp-Chat auszutauschen.

Laut einem Tweet des neuen Novi-Chefs, Stéphane Kasriel, ist das Pilotprojekt ein „Einstiegspunkt“ und das Unternehmen strebe nach Erhalt von Feedback eine Ausweitung an. Sein Vorgänger und scheidender Chef von Novi, David Marcus, schreibt auf Twitter, dass Novi auf WhatAspp "ein weiterer kleiner Schritt in die richtige Richtung" sei und "das beste Abschiedsgeschenk".

Novi bleibt diem treu

Novi ist ein Projekt von Meta, der kürzlich umbennanten Muttergesellschaft von WhatsApp und Facebook. Es wurde am Anfang des Jahres in Guatemala und Teilen der USA getestet. Im Rahmen des Tests ermöglichte es den Nutzer*innen, Zahlungen mit dem Stablecoin Pax-Dollar vorzunehmen.

Meta arbeitet unterdessen weiterhin an der Einführung seiner eigenen Kryptowährung, diem. Doch der Konzern hat Rückschläge erlitten, darunter Widerstand von US-Senator*innen sowie den Ausstieg früher Geldgeber aus dem Projekt. Novi sagt, dass es sich weiterhin für diem einsetzt und es Teil der langfristigen Pläne für die digitale Geldbörse ist.

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare