FILE PHOTO: The WhatsApp messaging application is seen on a phone screen

© REUTERS / Thomas White

Apps
04/07/2020

WhatsApp schränkt das Weiterleiten von Nachrichten ein

Der Messaging-Dienst will die Verbreitung von Fake News über die Weiterleitung von Nachrichten eindämmen.

Das einfache Weiterleiten von Nachrichten, Fotos, Videos oder Audio-Files in WhatsApp eignet sich perfekt dazu, falsche Informationen rasch zu streuen. Nun geht der Dienst verstärkt dagegen vor, wie in einem Blogpost angekündigt wurde. 

Bereits seit dem vergangenen Jahr werden Inhalte, die schon mehrfach weitergeleitet wurden und ursprünglich nicht von einem persönlichen Kontakt stammen, mit einem Doppelpfeil markiert. “Somit weisen sie nicht die gleiche Privatheit und Vertraulichkeit wie herkömmliche Nachrichten auf, die sonst auf WhatsApp verschickt werden”, erklärt der Dienst. 

Nun führt WhatsApp ein Limit bei der zusätzlichen Verbreitung dieser Nachrichten ein. Bekommt man eine Nachricht, die bereits 5 Mal oder öfter weitergeleitet wurde, kann man sie nur mehr an einen Chat auf einmal weiterschicken. 

Will man sie an 10 verschiedene Kontakte oder Gruppen senden, muss man sie 10 mal manuell verschicken.

Aufwändiger

Das dürfte den Missbrauch der Funktion zwar nicht völlig verhindern, jener nimmt aber immerhin wesentlich mehr Zeit in Anspruch. Wann genau die Funktion wirklich implementiert wird, war vorerst noch unklar. Bei einem Versuch der futurezone Dienstagmittag war die Weiterleitung noch wie zuvor möglich.

Fake-News-Schleuder WhatsApp

Auch in Österreich ist die Verbreitung von Fake News via WhatsApp besonders im Zusammenhang mit der Corona-Krise Thema. Laut der Aufklärungsplattform Mimikama ist WhatsApp aktuell das “primäre Medium für Falschmeldungen, Kettenbriefe und Verschwörungsmythen”.

In den vergangenen Wochen haben sich über WhatsApp zahlreiche Fehlinformationen zu angeblichen Regierungsmaßnahmen oder anderen Einschränkungen des öffentlichen Lebens verbreitet. Auch vonseiten der Behörden wurde mehrmals vor der Weiterleitung derartiger Nachrichten gewarnt.