© Weibo

B2B
03/02/2020

Coronavirus: Apple verschenkt iPads an Mitarbeiter

Mitarbeiter des Unternehmens in China bekommen Care-Pakete zugesandt, die Nahrung und ein Tablet enthalten.

 

Das neuartige Coronavirus sorgt nach wie vor weltweit für Ausnahmesituationen. In den besonders betroffenen chinesischen Provinzen Hubei und Wenzhou steht das öffentliche Leben zu einem beträchtlichen Teil still. 

Das hat auch Auswirkungen auf Apple. Im ganzen Land sind aktuell nur etwa rund die Hälfte aller Apple Stores geöffnet. Auch Produktionsstätten operieren nur eingeschränkt. Das führt auch dazu, dass zahlreiche Mitarbeiter zuhause bleiben müssen.

Wie aus Posts auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo hervorgeht, verschickt Apple nun Care-Pakete an einige seiner Mitarbeiter. Neben Lebensmittel enthalten sie auch Schutzmasken, Desinfektionsmittel sowie kostenlose iPads

Für Kinder und zum Zeitvertreib

In dem beiliegenden Schreiben heißt es, dass Kinder mit dem Tablet lernen können, oder man es auch einfach zum Zeitvertreib nutzen kann. Angeboten werden außerdem spezielle Beratungsdienste für die betroffenen Mitarbeiter. 

Für Apple stellt der Ausbruch der Krankheit und die damit einhergehenden Produktionsschwierigkeiten ein immer größeres Problem dar. So könnte laut jüngsten Berichten die Produktion kommender iPhones und iPads verzögert werden. Zuletzt hat Apple seine Umsatzprognose aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs verfehlt.