© Daimler Trucks

B2B

Daimler-Tochter elektrifiziert die kultigen gelben US-Schulbusse

Die Daimler-Tochter zog den bislang größten Auftrag für elektrische Schulbusse in den USA an Land, teilte Daimler am Dienstag mit. In einem ersten Schritt sollen im US-Bundesstaat Virginia 50 vollelektrische Schulbusse in dem kultigen Design angeboten werden. Daimler arbeitet dabei mit dem Energieanbieter Dominion Energy zusammen, der die Umstellung von insgesamt 1.050 Schulbusse von Diesel auf Elektro in dem Bundesstaat plant.

Die Akkutechnologie stamme aus einer Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Unternehmen Proterra und verfüge über eine Kapazität von 220 kWh. Die Reichweite soll 134 Meilen (rund 215 Kilometer) betragen.

Die Busse sollen mittels Schnellladesystem innerhalb von 3 Stunden aufgeladen werden können, heißt es in der Daimler-Mitteilung weiter. Über Vehicle-to-Grid-Technologie (V2G) soll elektrische Energie auch wieder zurückgespeist werden können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!