FILE PHOTO: Silhouettes of mobile users are seen next to a screen projection of Instagram logo in this picture illustration

© REUTERS / Dado Ruvic

B2B
02/05/2020

Instagram hat 2019 mehr verdient als YouTube

Das Foto-Netzwerk ist angeblich für ein Viertel aller Facebook-Einkünfte 2019 verantwortlich.

Um 715 Millionen US-Dollar hat Facebook 2012 offenbar eine Goldgrube eingekauft. Soviel blätterte das Social Network damals hin, um Instagram zu übernehmen. Das Foto-Netzwerk ist heute äußerst lukrativ. Laut Insidern hat es 2019 rund 20 Milliarden Dollar an Werbeeinnahmen gemacht, berichtet Bloomberg. Mit diesem Wert übertrifft Instagram YouTube. Die weltgrößte Online-Video-Plattform kam 2019 auf Werbeerlöse von 15,1 Milliarden Dollar. Google hatte diese Zahl vor wenigen Tagen erstmals veröffentlicht.

Offizielle Zahlen fehlen

Mit offiziellen Angaben für Instagram hält sich Facebook unterdessen zurück. Wie Engadget berichtet, belässt es der Konzern auch bei vagen Nutzerzahl-Angaben. 2018 wurde zuletzt das Überschreiten der Eine-Milliarde-Nutzer-Marke verkündet. Ein Update gab es bisher nicht. Für Facebook kann das gute Gründe haben. Das Unternehmen ist zahlreichen Zerschlagungs-Aufrufen ausgesetzt. Bestätigt Facebook die Profitabilität von Instagram, würde das Kritiker bestätigen.

Mehr Geld

Von den Instagram-Einnahmen könnte Facebook ein größerer Anteil zufließen, als Google mit YouTube verdient. Während YouTube einen großen Teil seiner Einnahmen an Privatpersonen verteilt, die zugriffsstarke Videos produzieren, ist dies bei Instagram nicht der Fall. Das Foto-Netzwerk hat zudem seine Vertriebskanäle ausgebaut, etwa mit der Integration von Shopping-Angeboten.