© T-Mobile / T-Mobile

B2B
03/19/2019

Neue T-Mobile-UPC-Dachmarke wird am 6. Mai präsentiert

Ob die gemeinsame Marke der fusionierten Telekom-Unternehmen wirklich "T" heißen wird, ist noch unklar.

Wie bereits im Sommer 2018 angekündigt, werden die Marken T-Mobile und UPC nach dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen (Ende 2017) künftig verschwinden und einer gemeinsamen neuen Marke weichen. T-Mobile wird am 6. Mai ein Launch-Event veranstalten, bei dem die neue Dachmarke präsentiert werden soll. Im Vorjahr ins Spiel gebracht wurde die Bezeichnung "T".

T.at vorerst nur URL-Shortener

Laut dem Standard soll "T" auch tatsächlich die neue Dachmarke werden. Die entsprechende Internetadresse T.at befindet sich schon länger im Besitz von T-Mobile. Wie das Unternehmen der futurezone auf Anfrage mitteilt, hat dies aber nicht unbedingt viel zu bedeuten. T.at hat bisher als Plattform für gekürzte URLs von T-Mobiles Unternehmenswebseiten fungiert. Ob in das kurze "T" noch mehr hineininterpretiert werden kann, dazu will sich T-Mobile bis 6. Mai nicht äußern.

Gesamtmarkenidentität

Fest steht, dass die neue Dachmarke stärker die Gesamtmarkenidentität von T-Mobile-Mutterkonzern Deutsche Telekom wiederspiegeln soll. Der Zusammenschluss von T-Mobile und UPC ist unterdessen noch nicht abgeschlossen. Mobilfunkkunden von UPC Mobile sind etwa noch im Netz des ehemaligen UPC-Partners Drei unterwegs. Der Transfer der Kunden in das T-Mobile-Netz werde laut dem Standard noch etwas dauern.