B2B
15.11.2018

RadarServices ist der Hidden Champion des Jahres

Das Wiener Sicherheitsunternehmen RadarServices konnte sich in der Kategorie Hidden Champions durchsetzen.

Als „Hidden Champions“ bezeichnet man Unternehmen, die es in ihrer Branche international zum Marktführer gebracht haben, aber in der Öffentlichkeit kaum bekannt sind. In Österreich gibt es davon einige. Beim futurezone Award werden heuer deshalb erstmals auch die Hidden Champions des Jahres ausgezeichnet.  Der Preis, powered by schauTV,  geht an das Wiener Sicherheitsunternehmen RadarServices.

Die 2011 gegründete Firma ist mit Lösungen zum Monitoring der IT-Sicherheit, mit denen Cyberrisiken erkannt werden können, in den vergangenen Jahren zum europäischen Marktführer aufgestiegen. Auf Basis von Datenanalysen werden dabei Verhaltens- und Statusinformationen von Systemen verarbeitet und Risikolagebilder erstellt.

Neuer Forschungsstandort in Wien

Das im siebten Wiener Gemeindebezirk ansässige Unternehmen zählt mehr als 170 Kunden weltweit, globale Konzerne sind ebenso darunter wie mittelständische Unternehmen und Behörden. Vor kurzem wurde in Wien ein neuer Forschungs- und Entwicklungsstandort eröffnet, wo zu maschinellen Lernen geforscht wird und auch die Basis für das weitere Wachstum des Unternehmens gelegt werden soll.

Durchsetzen konnte sich RadarServices beim futurezone Award unter anderem gegen StreamUnlimited. das Unternehmen ist aus dem Philips Video Innovation Center in Wien hervorgegangen und hilft dabei Lautsprecher smart zu machen. Auch Google zählt zu den Anteilseignern. Nominiert war auch die Vorarlberger Firma Getzner, die Weltmarktführer bei der Lärm- und Vibrationsdämmung von Bahnschienen ist.