© Byton

B2B
06/30/2020

Tesla-Konkurrent Byton steht vor dem Aus

Fast die gesamte Belegschaft von Byton muss gehen, der Betrieb wird für 6 Monate ruhend gestellt.

Wie das Branchenmagazin The Detroit Bureau berichtet, steht der chinesische Elektroautobauer und Tesla-Konkurrent Byton vor dem Aus. Demnach wird der Betrieb in einem ersten Schritt für 6 Monate ruhend gestellt, wie es heißt. Die Chancen, dass es danach weitergeht, sind laut mehreren nicht genannten Quellen aber ebenfalls nicht besonders hoch. 

Erst im April wurde die Hälfte der 450 Mitarbeiter in den USA entlassen, nun muss nahezu die gesamte globale Belegschaft gehen, wie es heißt. Das Top-Management und der Verwaltungsrat werden laut eigenen Angaben versuchen, einen Weg zu finden, wie es weitergehen könnte. 

Geldgeber abgesprungen

Die Probleme liegen unter anderem daran, dass Geldgeber die Zahlungen gestoppt haben, unter anderem wegen der weltweit wirtschaftlich angespannten Lage aufgrund der Corona-Krise. So haben mehrere Investoren aus Japan und den USA Zahlungen ausgesetzt. 

Das Start-up machte unter anderem durch seine extravagante Innenausstattung von sich reden. So ist das Elektroauto M-Byte mit einem über die gesamte Wagenbreite gehenden Display geplant. Laut Informationen von Anfang des Jahres gab es damals bereits 60.000 Reservierungen für den E-SUV.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.