Werfen wir einen Blick über den Atlantik: In den USA liegen die Wal-Mart-Stores mit 469.162 Mio. Euro souverän in Front.

© dapd(c) AP

B2B
09/01/2020

Walmart will mit Kundenprogramm Amazon Prime Konkurrenz machen

Der US-Einzelhandelsriese will seine Position gegenüber Amazon stärken und startet ein Kundenprogramm.

Der US-Supermarktriese Walmart will mit einem neuen Kundenbindungsprogramm seine Position gegenüber dem Onlinehändler Amazon stärken. Das Programm Walmart+ als Gegenstück zu Amazon Prime soll Mitte September starten, wie der größte Einzelhändler der Welt am Dienstag ankündigte.

Gegen einen Beitrag von 98 Dollar (rund 82 Euro) pro Jahr oder 12,95 Dollar pro Monat bekommen Kunden Onlinebestellungen kostenlos geliefert. Außerdem gibt es Rabatte für Benzin und weitere Kundenvorteile. Das Programm ist nur in den USA verfügbar.

Umsätze gesteigert

"Das Leben erscheint derzeit komplizierter als jemals zuvor", erklärte Walmart-Kundenchefin Janey Whiteside. "Walmart+ soll es einfacher machen." Der Supermarktgigant hatte bereits mit Delivery Unlimited ein kostenpflichtiges Kundenprogramm, bei dem die Liefergebühr für Lebensmittel entfiel.

Sowohl Walmart als auch Amazon haben während der Coronapandemie ihre Umsätze steigern können, weil viele Kunden lieber online einkaufen gingen. Walmart profitierte zudem davon, dass Supermärkte während der Shutdown-Phase im Frühjahr offen bleiben durften, viele andere Geschäfte aber schließen mussten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.