Digital Life
02.03.2018

#AnswerLikeKurz: Bundeskanzler wird zum Twitter-Meme

Die ausweichenden Antworten von Bundeskanzler Kurz wurden auf Twitter zum unterhaltsamen Meme.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hätte am Donnerstag in seiner ersten Fragestunde Rede und Antwort stehen sollen. Stattdessen fiel der ÖVP-Bundesparteiobmann jedoch mit ausweichenden Antworten auf, unter anderem bei Fragen zum Rauchverbot-Volksbegehren. Das nahmen zahlreiche Twitter-Nutzer zum Anlass, um ihre eigenen „Antworten wie Kurz“ zu kreieren. Unter dem Hashtag #AnswerLikeKurz sind zahlreiche kuriose Beispiele für ausweichende Antworten auf direkte Fragen zu finden, wie „Wie viel ist zwei mal zwei“ oder „Wie alt sind Sie“.

Der Hashtag landete am Freitag auch in Twitters Trending Topics in Österreich und zählt mittlerweile mehr als 100 Beispiele. Auch Neos-Klubobmann Matthias Strolz kommentierte den Hashtag und wies darauf hin, dass „die Menschen zunehmend spüren, dass der Schönsprech von Sebastian Kurz zwar professionell ist, aber leer“. Strolz griff im Zuge der Fragestunde Kurz wegen des gekippten Rauchverbots in der Gastronomie an.

Kurz wird nicht zum ersten Mal zum Meme. 2015 wurde ein Foto, auf dem Kurz gemeinsam mit dem damaligen ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner, Johanna Mikl-Leitner und Wolfgang Brandstetter ein Schild hält, zum Photoshop-Ziel. Zahlreiche Nutzer retuschierten das Foto zum #taferlgate mit lustigen Sprüchen. Und auch zum Abschied von Reinhold Mitterlehner als Parteichef wurden zahlreiche Memes auf Twitter gepostet.