© GreenMtnM3

Digital Life
02/27/2019

Ausgebranntes Tesla Model X auf gefrorenem See gefunden

Ein völlig zerstörtes Tesla Model X, das auf dem vereisten See entdeckt wurde, sorgt für Rätselraten.

Ein Tesla-Besitzer und Forums-User von TeslaMotorsClub.com hat am Sonntagabend (Ortszeit) ein brennendes Auto auf dem Lake Champlain im Bundestaat Vermont erspäht. Er verständigte daraufhin die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehr erreichte rund 30 Minuten später den Brandort und löschte das Fahrzeug. Dabei berichteten die Einsatzkräfte, dass es sich um einen Tesla handelte und die Insassen das Fahrzeug rechtzeitig verlassen haben.

Am nächsten Tag besuchte der Forumsnutzer abermals den Ort des Brandes und stellte fest, dass es sich um ein Model X handelte. Er fotografierte das Wrack außerdem.

Hintergründe unklar

Wie es dazu kam, dass das Elektroauto auf dem See in Flammen aufging, ist noch völlig unklar. Electrek hat laut eigenen Angaben bereits bei Tesla um eine Stellungnahme angefragt.

Berichte von brennenden Teslas sorgen regelmäßig für Schlagzeilen, da Akkus theoretisch einen gefährlichen Brandherd darstellen. Dennoch gibt es keine Statistiken, die darauf hindeuten, dass Elektroautos öfter in Flammen aufgehen als Benzin- oder Dieselfahrzeuge.