© Screenshot/Youtube/Bill Gates

Digital Life

Bill Gates: Dürfen trotz Corona diese Infektionskrankheit nicht vergessen

In seinem neuen Blogeintrag erinnert Bill Gates an die weltweit tödlichsten Kreaturen der Welt: Stechmücken. Auch inmitten der Corona-Krise sei es wesentlich, die durch die Insekten übertragene Krankheit Malaria nicht zu vergessen. Millionen von Menschen würden ihm zufolge jede Nacht damit infiziert und alle zwei Minuten ein Kind durch die Folgen sterben.

Gates befürchtet, dass die Corona-Pandemie die Maßnahmen zur Malaria-Prävention und -Behandlung in den Hintergrund gerückt haben könnte und die Todesraten in die Höhe schießen könnten, wie es seit Jahrzehnten nicht mehr der Fall war.

„Moskitos praktizieren Social Distancing nicht. Sie tragen auch keine Masken“, schreibt der Milliardär. Da die Stechmücke auch in der Krise keine Pause einlege, sei weiterhin Vorsicht geboten.

Auslöschung

In seinem neuen Video verkündet Gates, dass Malaria hauptsächlich die ärmsten Länder der Welt betreffe. Schon seit langem setzt sich die Bill and Melinda Gates Foundation ein, die Infektionskrankheit auszulöschen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!