FILE PHOTO: FILE PHOTO: Red carpet for the Axel Springer award, in Berlin

© REUTERS / Hannibal Hanschke

Digital Life

Dogecoin stürzt während Elon Musks TV-Auftritt ab

Am Samstagabend hat Tesla-Chef Elon Musk die US-Kult-Comedy-Sendung Saturday Night Live (SNL) moderiert. Den Auftritt haben nicht nur viele Tesla-Fans heiß erwartet. Auch Investor*innen in die Spaß-Kryptowährung Dogecoin haben gehofft, dass sich Musk zu einigen Äußerungen hinreißen lässt, die den Kurs in die Höhe treiben.

Musk zählt als einer der populärsten Unterstützer von Dogecoin und hat in der Vergangenheit bereits mehrmals für Kurssprünge gesorgt. Und auch vor dem SNL-Auftritt machte er entsprechende Anspielungen.

Dogecoin-Preis fällt

Die Hoffnungen am Samstagabend wurden jedenfalls nicht erfüllt. Die Währung fiel laut Daten von Coinbase während des Auftritts massiv und ließ im 24-Stunden-Vergleich um knapp 25 Prozent nach. Sonntagfrüh lag der Wert eines Dogecoins bei 43 Euro-Cent.

Der Absturz kam, obwohl Dogecoin seinen Platz in der Sendung hatte. Und nicht nur Musk selbst machte Anspielungen: So brachte er während seines Eröffnungs-Monologs etwa seine Mutter auf die Bühne, die sagte: „Ich bin schon aufgeregt wegen meinem Muttertagsgeschenk. Ich hoffe, es ist kein Dogecoin.“

So wirklich überzeugt waren viele Zuseher*innen von Musks Witzen insgesamt jedenfalls nicht:

Robinhood-App mit Problemen

Zu allem Überfluss kämpfte die in den USA populäre Trading-App parallel auch noch mit Problemen beim Krypto-Trading, was sich ebenfalls negativ auf manche Kurse ausgewirkt haben könnte.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare