US-SPACEX-CEO-ELON-MUSK-GIVES-UPDATE-ON-STARSHIP-LAUNCH-VEHICLE-

Elon Musk bei der Starship-Präsentation

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Loren Elliott / Loren Elliott

Digital Life
10/02/2019

Elon Musk erklärt, wieso es keine Aliens in Area 51 gibt

Nach der Präsentation von Starship wurde die Frage nach einem außerirdischen Leben wieder laut.

Gibt es Außerirdische? Laut Elon Musk nicht. Kaum nachdem dieser das wiederverwendbare Starship von SpaceX vorgestellt hatte, begannen vor Ort die Fragen nach außerirdischen Leben.

Ein Leben sei bislang nur auf der Erde bekannt, so der SpaceX-Chef. „Es könnte auch anderes Leben geben, aber wir haben noch keine Zeichen gesehen“, sagte er bei seiner Konferenz zu Starship.

"Ich wüsste es sicher"

Der Milliardär wird laut eigenen Angaben immer wieder nach der Existenz außerirdischen Lebens gefragt. Da er mit seinem Weltraumunternehmen SpaceX in rund sechs Jahren Menschen auf den Mars befördern will, meinen offenbar viele, er sei eine adäquate Ansprechperson, obwohl er keine Weltraumforschung betreibt. „Die Menschen fragen mich oft: ‚Was weißt du über Aliens?‘ Und ich so: ‚Mann, ich sag’s dir, ich wüsste es sicher, wenn es Aliens gebe. Ich habe keine Zeichen von Aliens gesehen‘“, sagte Musk.

Viele halten auch an der Idee fest, die US-Regierung würde Aliens geheimhalten und sie in der Area 51 verstecken. Im Sommer wurde sogar eine Facebook-Gruppe gegründet, mit dem Ziel einen Sturm auf Area 51 zu planen. futurezone hat berichtet. Obwohl das nicht ganz Ernst gemeint war, warnte die US Air Force offiziell, dass es eine schlechte Idee sei, in militärisches Sperrgebiet einzudringen.

Die Musk-Logik

Hätten die hunderttausenden Menschen, die in der Facebook-Gruppe an der Erstürmung von Area 51 teilnehmen wollten, ihr Vorhaben wahr gemacht, wären sie wohl enttäuscht gewesen. Zumindest gibt es laut Musk keine Aliens dort. Er erklärt auch warum - aus der Sicht eines Kapitalisten.

„Lasst mich euch eines sagen: Der schnellste Weg, um das Verteidigungsbudget zu erhöhen wäre, sie herauszubringen. Auf die Art: ‚Hey, wir haben ein Alien gefunden!‘ Dann gibt es definitiv mehr Geld für Verteidigung“, so der SpaceX-Chef.

Er betonte in Folge, dass die Erde – soweit bekannt – der einzige Planet dieser Galaxie ist, wo es Bewusstsein gibt. Sollte es zudem Leben auf dem Mars geben, dann wahrscheinlich weit unter der Oberfläche des Planeten. Solche Lebensformen seien vermutlich äußerst robust, da die Lebensbedingungen auf dem  Mars ungemein rau seien.