SpaceX owner and Tesla CEO Elon Musk gestures during a conversation with legendary game designer Todd Howard at the E3 gaming convention in Los Angeles

© REUTERS / MIKE BLAKE

Digital Life
11/05/2019

Elon Musk twittert nach kurzer Pause wieder

Lange hat sich der Tesla-CEO nicht von Twitter fernhalten können. Nach drei Tagen Abstinenz twittert er wieder.

Vor einigen Tagen hatte Tesla-CEO Elon Musk angekündigt, nicht mehr twittern zu wollen. Er sei sich nicht sicher, welchen Nutzen Twitter habe, schrieb der Unternehmer darin und fügte hinzu: "Gehe offline." Musk wollte sich mehr auf Reddit bewegen, kündigte er an.

Lange hat sein Twitter-Exil allerdings nicht gedauert. Drei Tage nach dem angekündigten Rückzug ist Musk zurück und twittert wieder. So hat er ein Video geteilt, das den erfolgreichen Fallschirmtest der künftig bemannten Crew Dragon-Kapsel von SpaceX zeigt. Dabei gratulierte er dem SpaceX-Team.

Musk und seine Tweets

Mit seinen Tweets hat sich der Unternehmer in der Vergangenheit bereits einige Probleme eingehandelt. Im August 2018 sorgte er etwa mit einem Tweet für Wirbel, in dem er darüber sinniert hatte, Tesla von der Börse zu nehmen. An den Aktienmärkten sorgte das für Trubel, die SEC warf Musk Irreführung der Aktionäre vor. Er musste als Tesla-Aufsichtsratschef zurücktreten und bekam Auflagen für seine Äußerungen in Online-Medien.

Demnächst muss sich Musk wegen eines Tweets sogar vor Gericht verantworten. Ebenso im Sommer 2018 hatte er den britischen Höhlentaucher Vernon Unsworth als "Pädo-Typ" bezeichnet. Unsworth hatte ein von Musk angebotenes Mini-U-Boot zur Rettung der in einer Höhle eingeschlossenen Fußballmannschaft abgelehnt und das Angebot als "PR-Trick" bezeichnet.