© Screenshot

Digital Life
06/25/2019

Kind verteidigt Handy und Playstation mit Machete gegen Einbrecher

Ein Elfjähriger hat drei Einbrecher in die Flucht geschlagen und dadurch auch seine elektronischen Geräte gerettet.

"Ich habe nach meiner Machete gegriffen und habe die Einbrecher damit attackiert", sagte der elfjährige Braydon Smith in einem Interview mit ABC. "Ich wusste, dass ich in diesem Moment handeln muss."

Die drei Einbrecher gingen ursprünglich davon aus, dass das Haus leer sei. Doch dann entdeckten sie den jungen Braydon, nahmen ihm sein Smartphone weg und zwangen ihn in den Schrank des Schlafzimmers zu geen. Der Elfjährige blieb dort aber nicht. Er ging raus und holte eine Machete. Damit versetzte er einem der Einbrecher einen Hieb auf den Hinterkopf.

PlayStation und Smartphone gerettet

Nach einem kurzen Kampf mit dem Kind bemerkte der Einbrecher, dass er am Hinterkopf stark blutete. Daraufhin hat er die elektronischen Geräte - ein Smartphone, ein TV-Gerät und eine PlayStation-Konsole - fallen lassen. Alle drei Einbrecher haben anschließend die Flucht ergriffen.

Im TV-Interview mit ABC richtet das Kind aus North Carolina den Einbrechern aus: "Es wäre besser, wenn ihr euch einen Job suchen würdet, anstatt in fremde Häuser einzubrechen."

Der verletzte Einbrecher ließ sich in einem Krankenhaus behandeln, konnte aber unerkannt entkommen. Nach 40 Stunden konnte er schließlich gestellt werden. Neben den Überwachungsvideos aus dem Spital, hat ihn auch sein riesiger Kopfverband verraten. Mittlerweile wurden alle Einbrecher verhaftet.