Madonna bei einem Auftritt im Jahr 2019

© REUTERS / Jeenah Moon

Digital Life
05/12/2020

Madonna, Lady Gaga, Elton John: Daten von Stars nach Hack online

Zahlreiche Prominente sind betroffen, nachdem eine bekannte Anwaltsfirma ins Visier von Hackern geraten ist.

Hacker drohen damit, 756 Gigabyte an privaten Daten von verschiedenen Stars zu veröffentlichten. Darunter etwa vertrauliche Vereinbarungen, private Korrespondenzen und Kontaktdaten von Persönlichkeiten wie Madonna, Lady Gaga, Elton John, Christina Aguilera und Bruce Springsteen

Die Angreifer behaupten, die New Yorker Anwaltsfirma Grubman Shire Meiselas & Sacks gehackt und die Dokumente dort erbeutet zu haben, wie The Register berichtet. Ausgeführt wurde die Attacke von der Hacker-Gruppierung REvil, die auch als Sodinokibi bekannt ist. Das sagte der Cybersicherheitsexperte Brett Callow von Emisoft.

Als Beweis für ihre Beute veröffentlichten die Hacker Auszüge aus den Dateien per Screenshot auf einer Onion-Seite im TOR-Netzwerk. Darunter waren etwa interne Dokumente zu einer Tour von Madonna.

Kein Kommentar

Die betroffene Anwaltsfirma wollte sich zu dem Vorfall bislang nicht äußern. Die Website des Unternehmens zeigt indes nur mehr ein Logo an. Zuvor fand sich dort eine Liste mit den namhaften Kunden der auf Entertainment und Medien spezialisierten Kanzlei. 

Laut Variety zählen zu den Klienten der Firma auch Unternehmen, wie etwa Facebook, Sony, Spotify, Universal und Samsung

Was die Hacker fordern, um nicht den vollen Datensatz zu veröffentlichen, ist unbekannt. Es dürfte sich aber mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine hohe Geldsumme handeln.