Filmkritik: Spider-Man: Into the Spider-Verse

© Sony Pictures

Digital Life

Netflix sichert sich Rechte für neuen Spider-Man-Film

Während die Kinos wegen der Corona-Pandemie vielerorts weiterhin geschlossen bleiben, mussten Filmstudios eine neue Strategie entwickeln, ihre Filme verfügbar zu machen. Disney nutzt beispielsweise seinen eigenen Streaming-Dienst Disney+ und Warner Bros. arbeitet mit HBO Max zusammen. Nun hat auch Sony Pictures ein neues zu Hause bei Netflix gefunden, zumindest in den USA.

Zwei Jahre lang wurden die Verwertungsrechte an Sonys Kinoproduktionen versteigert, bis der Deal mit Netflix fixiert wurde. Laut Variety sollen ab 2022 die Filme zuerst ins Kino, dann auf den Heimkinomarkt und schließlich exklusiv zu Netflix kommen. Der Deal soll für mehrere Jahre laufen. 

Tom Holland in "Uncharted"

"Into the Spider-Verse 2" und "Uncharted"

Das bedeutet, dass der zweite Teil des beliebten Animationsfilms "Into the Spider-Verse" auf Netflix zu sehen sein wird. Der Kinostart ist für den 7. Oktober 2022 geplant. Da der neue Film mit Tom Holland als Peter Parker, "Spider-Man: No Way Home", bereits dieses Jahr erscheint, ist er noch nicht Teil des Deals. Trotzdem wird man Holland in einem Sony-Film auf Netflix sehen. Er spielt den jungen Nathan Drake in der Verfilmung der Videospiel-Reihe "Uncharted". Weitere Produktionen sin "Escape Room 2" und "Morbius".

Wie schnell die Filme nach ihrem Kinostart auf der Streaming-Plattform verfügbar sein werden, ist noch unbekannt. Zwar wurde der Deal mit Netflix für die USA geschlossen, in einem Statement gab Netflix aber an, die Filme seinem Publikum weltweit anbieten zu wollen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare