Yellow thinking face vector icon

© Getty Images/iStockphoto / aurielaki/iStockphoto

Digital Life
04/10/2020

Neue Emojis verspäten sich wegen Corona

Das Unicode-Konsortium gab bekannt, den Release des neuen Standards zu verschieben.

Nicht nur Veranstaltungen werden wegen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus verschoben, sondern auch der Release neuer Emojis. Das gab das Unicode Consortium vergangene Woche in einem Blogeintrag bekannt. 

Demnach wird die Veröffentlichung von Unicode bzw. Emoji 14 um ein halbes Jahr verschoben. Statt im März 2021 kommt der neue Standard erst im September. Auch das Ende der Einreichfrist für Unicode 14 wird auf September 2020 verschoben, wie es heißt. Starten wird die Frist am 15. Juni.

Zeitplan kann nicht eingehalten werden

Unter den gegenwärtigen Umständen hat man von Partnern und Mitwirkenden gehört, dass im Moment einfach nicht möglich sei, Zeitpläne wie gewohnt einzuhalten, schreibt Unicode-Präsident Mark Davis in einem Blogeintrag

Aktuell werde aber noch überlegt, Abwandlungen von bestehenden Emojis in einem Zwischen-Release mit der Versionsnummer 13.1 zu veröffentlichen. 

Dem Unicode-Konsortium gehören unter anderem zahlreiche große IT-Unternehmen wie Apple, Google oder Microsoft an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.